Geburtstagsgedicht für Oma

Weil du jetzt 80 geworden bist,

dacht‘ ich mir: „Was soll ich geben?“

Da entsann ich eine List:

Ein paar Verse erheitern dein Leben!

 

Jedes Jahr, wenn’s der letzte Monat ist,

die Oma geht nicht ans Telefon.

Denn sie holt aus dem Speicher die Kist‘

mit zahlreicher Dekoration.

 

Nun endlich wird sie aufgestellt:

die Weihnachtspyramide – die schönste der Welt!

Und auch der funkelnde Rauschgoldengel

hat wieder seinen Platz

im Wohnzimmer – trotz Alter ohne Mängel –

und entzückt nicht nur die Katz‘!

 

Orangen sind gleich aufgetischt

und zahlreiche Arten von Nüssen,

unsere Liedkenntnisse werden aufgefrischt,

und Saiten zart gerissen!

 

Dein Geburtstag und Advent fallen zusammen –

ein altbekanntes Problem.

Doch entsteht dadurch ein kreativer Rahmen;

du genießt dein Leben extrem!

 

Pass auf deine Gesundheit auf

und iss nicht zu viel Kuchen

sonst kommst d‘ bald nicht mehr die Treppe rauf!

PS: Bald werd‘ ich dich besuchen!

 

Autorin: Joana Dörfler

→ Zur Kostproben-Übersicht